Druckluftmembranpumpen

Die selbstansaugenden Doppelmembranpumpen von Debem arbeiten sehr effizient. Debem ist bestrebt, innovative Pumpen nach dem jeweils neuesten Stand der Technik herzustellen. Dauerhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Funktionalität zeichnen die Pumpen von Debem aus. Die Bauform der Pumpen ist sehr kompakt. Die wenigen Bestandteile verleihen der Pumpe selbst in kritischen Betriebsbedingungen eine hochgradige Funktionsgarantie und eine lange Lebensdauer.

Ausführungen:

  • Materialien für das Pumpengehäuse: PP / PVDF / ALU / AISI 316
  • Materialien für die Membranen: NBR / EPDM / HYTREL / SANTOPRENE / PTFE
  • ATEX-Ausführungen für Zone 1 und Zone 2
  • Hygienepumpen für die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie nach FDA und Norm 3A in AISI 316


Anwendung

Die Membranpumpen von Debem finden Anwendung in der allgemeinen Industrie, Lebensmittelherstellung, Getränkeproduktion, Pharmaindustrie

 

Gemäß 3A Norm, aus Aisi316-Edelstahl gefertigt und maschinell hochglanzpoliert ist die Hygienepumpe SANIBOXER für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie konzipiert worden. Die SANIBOXER-Pumpen sind mit einem koaxialen, zentral angebrachten Motor versehen, an dessen Antriebswellen die Membranen befestigt sind. An den Enden der beiden der Pumpenkörper sind die Kugelhahnventile und die dazugehörigen Halterungen für den Ansaug- und Zuleitungsschlauch für das flüssige Produkt vorgesehen. Die vom koaxialen Wärmetauscher hinter einer der beiden Membranen eingelassene Druckluft bestimmt den Druck und drückt das Produkt in den Zuleitungsschlauch. Gleichzeitig erzeugt die gegenüberliegende Membrane in Übereinstimmung mit der Antriebswelle des Wärmetauschers einen Unterdruck und saugt so die Flüssigkeit an. Nachdem der Umlauf abgeschlossen ist, leitet der koaxiale Wärmetauscher die Druckluft hinter die gegenüberliegende Membrane um und der Zyklus wird automatisch invertiert.

 

zur Website des Herstellers: Debem Srl, Italien »